8. Dezember 2017

Hörgeld 028: Wie sinnvoll sind Börsenbriefe und Signaldienste? Teil 2

  • Was ist die grundlegende Problematik bei der Benutzung von Börsendiensten?
  • Warum solltest Du einen Börsendienst 1 zu 1 nachbilden?
  • Und warum doch nicht?
  • Mit welchen 3 Schritten verhinderst Du den worst case?
  • Wie ermittelst Du den Betrag, den Du für den Handel eines Börsendienstes einsetzt?
    1. Welchen Betrag bist Du bereit, maximal zu verlieren?  
      Bsp.: MaxV = 5.000 EUR
    2.  

    3. Wie groß war der größte Drawdown des Dienstes in der Vergangenheit?  
      Bsp.: MaxDD = 30 %
    4.  

    5. Schlage darauf einen Puffer von 50 %:  
      MyMaxDD = MaxDD x 1,5 = 30 % x 1,5 = 45 %
    6.  

    7. Ermittle den einzusetzenden Betrag:  
      Betrag = MaxV/MyMaxDD x 100 = 5.000 EUR / 45 x 100 = 11.111 EUR
  •  

  • Eine (wahre) Geschichte zum Thema „Risiko pro Trade“
  • Was ist die psychologische Facette beim Nachhandeln?
  • Und was ist die zeitliche?
  • Welche Rolle spielen die verfügbaren Finanzinstrumente und die Gebühren?
  • Eine Gebührenfalle bei Mirror-Plattformen
  • Ein Beispiel, welchen Unterschied ein Spread von 1 Punkt machen kann
  • Was versteht man unter Frontrunning?
  • Ein prominentes deutsches Beispiel dazu
  • https://www.n-tv.de/wirtschaft/Urteil-im-Frick-Prozess-Landgericht-Frankfurt-verurteilt-Markus-Frick-article12343826.html

  • Der Signaldienst eines bekannten amerikanischen Traders, der irgendwann versiegte
  • Unsere eigene worst case Erfahrung mit einem managed account
  • Wie verhältst Du Dich in einem Drawdown?
  • Welches Fazit ziehen wir aus Folge 28?
  • Pick der Woche:
    • Die Verfügbarkeit von Apples iPhone X
  • Update zum Seminar „Systematischer Vermögensaufbau mit Trendfolge“, das im Frühjahr 2018 in München stattfinden wird.
    Trage Dich hier ein, um die Details zum Seminar zu erhalten:

    Kostenloser Update-Service
  •  

Für Fragen, Feedback und Anregungen kannst Du die E-Mail-Adresse email hidden; JavaScript is required nutzen oder die untenstehende Kommentarfunktion. Vielen Dank!

Um unseren kostenlosen Podcast Hörgeld zu abonnieren, klicke auf einen der folgenden Links:

Über eine positive Bewertung und/oder Rezension bei iTunes freuen wir uns! Du hilfst diesem Podcast damit, im Ranking weiter nach oben zu kommen und besser gefunden zu werden. Danke!

2 Kommentare

  • Peter Pleintinger
    21. Dezember 2017 – 19:26
    Gute Tips. Aus Schaden wird man klug. Selber handeln ist die Ansage. Antworten
    • Hörgeld | artmann
      22. Dezember 2017 – 16:56
      Unser Credo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.